Prävention  

Prävention am FEG

Ein wichtiges Ziel unserer schulischen Arbeit ist es, bei unseren Schülerinnen und Schülern lebensbejahende Verhaltensweisen zu fördern, sie bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen und dazu beizutragen, dass sie über die Voraussetzungen für eine gute Lebenskompetenz verfügen und somit als eigenverantwortliche, selbstbewusste und - bestimmte Schüler/innen die Schule verlassen können.

Die Präventionsarbeit, die die gesamte Schulgemeinschaft mit einbinden soll, trägt wesentlich dazu bei
Fehlverhalten vorzubeugen, die Schülerinnen und Schüler für gewisse Gefahren und Risiken zu sensibilisieren und ihnen Möglichkeiten an die Hand zu geben mit problematischen Situationen zurechtzukommen.
Unsere Präventionsarbeit trägt zudem dazu bei das Klassen- bzw. Schulklima zu verbessern, in der Hoffnung ein optimiertes Lern-und Lebensumfeld zu schaffen, welches sich positiv auf die Leistungen unserer Schüler auswirkt.

Inhalte unserer schulischen Prävention betreffen insbesondere die folgenden vier Bereiche:

    1. Suchtprävention
Neben dem Erwerb von Wissen über Verhaltenssüchte sowie Suchtmittel und Konsequenzen ihres Gebrauchs, bedeutet dies vor allem die Stärkung des Selbstbewusstseins, um sich Gruppendruck entgegenzustellen und NEIN sagen zu können.

    2. Gewaltprävention
Durch Förderung von respektvollem und wertschätzendem Verhalten und der Unterstützung der Schüler im konstruktiven Umgang mit Konflikten, möchten wir physischer und psychischer Gewalt präventiv entgegenwirken.

    3. Gesundheitsförderung
Wir legen Wert darauf, die Schüler dabei zu unterstützen verantwortungsbewusst mit ihrer körperlichen und geistigen Gesundheit umzugehen und ihre individuellen Fähigkeiten zur Lebensbewältigung und zu einer gesunden Lebensweise zu stärken.

    4. Medienbildung
Unsere Schule leistet einen Beitrag dazu, die Schüler zum kritischen Umgang mit der sich schnell wandelnden Welt der digitalen Medien und sozialen Netzwerken zu befähigen und ein Bewusstsein für die Gefahren und Risiken zu schaffen.

Zu den regelmäßigen Aktivitäten im Bereich gehören am FEG:
    • Präventionsprogramm ‚ohne Kippe‘ mit Besuch der Heidelberger Thoraxklinik
    • Kooperation mit der Polizei Sandhausen zu verschiedenen Themen
    • Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V.: Aktion Jugendschutz
    • Alkoholprävention in Zusammenarbeit mit den „Anonymen Alkoholikern“
    • Weinheimer Jugendmedien
    • Veranstaltungen für Eltern und Schüler zum Thema Medienpädagogik
Dazu kommen zahlreiche, in den Unterricht oder Klassenlehrerstunden integrierte Einheiten und Workshops zu den genannten Bereichen für alle Klassen sowie - je nach Klassensituation - auch individuell von Klassenlehrern, Fachlehrern, der Schulsozialarbeiterin oder externen Partnern organisierte Veranstaltungen im Bereich der Erlebnispädagogik, moderne Medienwelt, Sucht- oder Gewaltprävention.

Ansprechpartner: Nicole Jones und Simone Schneider