Begegnungen  

Das FEG hat mehrere Partnerschulen, mit denen regelmäßig Begegnungs- oder Austauschmaßnahmen durchgeführt werden.


Festlegung des Teilnehmerkreises bei Begegnungsmaßnahmen (Stand Januar 2017)

Absprachen mit allen jeweils verantwortlichen Lehrkräften sollen eine Teilnahme möglichst vieler SchülerInnen (SuS) an deren gewünschten Begegnungsmaßnahme ermöglichen und die Realisierung der angebotenen Maßnahmen gewährleisten.


  1. Gesamtkoordination: Abteilungsleitung Moderne Fremdsprachen

  2. Koordination der jeweiligen Maßnahme/Jahr: die jeweiligen durchführenden Lehrkräfte

  3. Im Herbst eines Schuljahres wird eine Gesamtübersicht der geplanten Begegnungsmaßnahmen eines Schuljahres erstellt und an die Schulleitung, die betreffenden Fachschaften sowie an den Elternbeirat des FEG weitergegeben. Sobald als möglich werden Termine in den Terminkalender eingetragen. Der besseren Planungssicherheit wegen sollten auch Maßnahmen, die nur alle zwei Jahre stattfinden, in diese Übersicht übernommen werden.

  4. Als Auswahlkriterien zur Teilnahme an einer Begegnungsmaßnahme für SuS gelten folgende:

  1. Besuch der jeweiligen Klassenstufe/Jahrgangsstufe/des Profils im Jahr der Durchführung einer Begegnungsmaßnahme

  2. Angemessenes Verhältnis von Schülerinnen und Schülern bei einer Begegnungsmaßnahme; je nach Konstellation auch Berücksichtigung der Zahlen von Schülerinnen und Schülern der Gruppe beim Gegenbesuch

  3. Gesamtnotenbild der SuS

  4. Sozialverhalten des SuS

  5. Weitere Hinweise und Beratungsergebnisse in Bezug auf SuS durch Klassen- und FachlehrerInnen

  6. Engagement der SuS für und innerhalb der Schulgemeinschaft des FEG

  7. Erfolgte bzw. beabsichtigte Teilnahme an weiteren Maßnahmen und Veranstaltungen des FEG

  1. Die endgültige Entscheidung zur Teilnahme von SuS bei einer Begegnungsmaßnahme liegt bei den jeweils organisierenden und durchführenden Lehrkräften. Es gibt keinen Anspruch von SuS auf die Teilnahme bei einer Begegnungsmaßnahme. Es wird um Verständnis dafür gebeten, dass im Einzelfall keine Darlegung der komplexen Entscheidungsgründe für eine Teilnahme/Nichtteilnahme erfolgen kann.





Januar 2017 gez. Barbara Reske




Nach oben