FLL 2011  

Bronze bei der First Lego League 2011

Bei dem internationalen Wettbewerb für Roboter, der First Lego League, konnte das Team FEG Robots mit einem stolzen 3. Platz nach Hause gehen.

Wie im letzten Jahr gewann das Team der Robotik-AG des Friedrich-Ebert-Gymnasiums am 26.11. in Mannheim gleich in vier der fünf Wertungskategorien Preise. Doch alles von Anfang an...

Schon seit Anfang September sind die Aufgaben für die diesjährige First Lego League bekannt. Unter dem Motto "Food Watch" dreht sich alles rund um das Thema Nahrungsmittel und Lebensmittelsicherheit. Auf dem Spielfeld aus Lego gilt es mit dem autark arbeitenden Mindstorms Roboter in 2,5 min möglichst viele Teilaufgaben zu lösen wie Lebensmittel einzusammeln, Fische zu fangen, Getreide zu ernten oder Keimherde zu desinfizieren. Über die grafische Oberfläche programmiert, lernen die Roboter sich selbstständig auf dem Spielfeld zu bewegen.

In der Vorbereitungszeit ist einiges zu tun, deswegen begann die AG schon in den Sommerferien mit der Vorbereitung. Schon früh steht der Prototyp des Roboters, doch bis die Programme wirklich geeignet sind, die Aufgaben zu lösen, müssen viele Nachmittage und sogar viele Stunden in den Herbstferien investiert werden.

Gleichzeitig laufen die Recherchen für den Forschungsauftrag auf Hochtouren. Das Team hat sich das Thema "Wasseraufbereitung in Äthiopien" gesetzt und testet verschiedene Wasserreinigungsarten vom Filtrieren mit Sand oder Aktivkohle über das Abkochen - in Äthiopien mit einem Solarkocher möglich - bis hin zur innovativen Technik, mit UV-Strahlung aus der Sonne Bakterien abzutöten. Dazu führen sie ein mikrobiologisches Praktikum durch, in dem die verschiedenen Verfahren an verunreinigtem Wasser getestet werden. Die Ergebnisse werden am Wettbewerbstag in einer Präsentation gezeigt. Nach der vielen investierten Arbeit freuen sich die 6 Teammitglieder, dass unser Team für diese Forschungspräsentation mit dem 3. Platz ausgezeichnet wird. 

Auch in der Kategorie "Teamwork" kann ein 3. Platz erreicht werden. Und beim Roboterdesign wird den FEG Robots sogar der 2. Platz verliehen. Der Roboter hat durch seine kompakte stabile Bauweise beeindruckt, die ihn wendig und durch Sensoren intelligent steuerbar werden lässt.

Nach diesen drei erfolgreichen Teilwertungen bekommen die FEG Robots auch in der Gesamtwertung einen 3. Platz verliehen, so dass sie mit insgesamt vier Urkunden und stolz auf ihre Leistungen nach Hause gehen können.


Die Teilnahme an der First Lego League wurde uns durch eine Spende der Sparkasse Heidelberg, Filiale Sandhausen, ermöglicht. Vielen Dank!


Eindrücke vom Wettbewerbstag

Fotos: S. Wiemann