Profilwahl Klasse 8  

Profilwahl Klasse 8

Profilwahl beim Übergang von Klasse 7 nach Klasse 8

Beim Übergang von Klasse 7 nach Klasse 8 steht die Entscheidung für das sprachliche oder das naturwissenschaftliche Profil an.

Aus diesem Grund laden wir Sie zu einer Informationsveranstaltung am Dienstag, den 12.03.2019 um 18.30 Uhr in die Aula des Friedrich-Ebert-Schulzentrums ein.

Nachfolgend möchten wir vorab über die Wahlmöglichkeiten und die Profile an unserer Schule informieren.

  1. Die Profil- und Sprachenwahl hat keinen Einfluss auf die Stundentafel in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch (1. Fremdsprache), Religion/Ethik, Erdkunde, Geschichte, Gemeinschaftskunde, Sport, Musik und Bildende Kunst, da hier die Stundenzahl im naturwissenschaftlichen und im sprachlichen Profil identisch ist.

  2. Folgende Sprachfolgen sind möglich:

    a) Sprachliches Profil
    Mit der Wahl einer dritten Fremdsprache entscheidet sich ein Schüler für das sprachliche Profil. Diese Entscheidung kann erst beim Wechsel von Klasse 10 in das Kurssystem der Oberstufe (11/12) revidiert werden.
    Zur Einrichtung einer Lerngruppe mit der dritten Fremdsprache (Französisch oder Italienisch) muss eine Mindestteilnehmerzahl von 12 erreicht werden.
    Ein Rechtsanspruch auf die Erteilung einer bestimmten 3. Fremdsprache besteht nicht.

    b) Naturwissenschaftliches Profil
    Im naturwissenschaftlichen Profil wird anstatt der 3. Fremdsprache das neue Fach Naturwissenschaft und Technik unterrichtet. Dieses Fach ist ein Hauptfach und wird mit dem gleichen Stundenumfang unterrichtet wie die dritte Fremdsprache.

  3. Voraussetzungen zum Erreichen des Großen Latinums
    Lateinunterricht von Klasse 6 bis Klasse 10 und anschließend Teilnahme am vierstündigen Lateinunterricht (Latein als Kernkompetenz-, Profil- oder Neigungsfach) in den Jahrgangsstufen 11 und 12.
    An die Stelle der Teilnahme am Lateinunterricht der Jahrgangsstufen 11 und 12 kann auch eine Ergänzungsprüfung (Mindestnote „ausreichend“ /05 Punkte) treten. Diese Prüfung kann frühestens im 10. Schuljahr abgelegt werden. Bei ausreichendem Interesse (Mindestgruppengröße 8 Schüler) kann die Schule in der Jahrgangsstufe 11 einen zweistündigen Vorbereitungskurs anbieten.

  4. Voraussetzung zum Erreichen des Latinums

  5. Das Latinum wird erreicht durch Teilnahme am Lateinunterricht von Klasse 6 bis 10, wobei am Ende der 10. Klasse mindestens die Note „ausreichend“ erreicht werden muss. Möchte ein Schüler, der Französisch als 2 Fremdsprache gewählt hat, das Latinum erreichen, muss er vier Schuljahre lang an einer dreistündigen Latein-Arbeitsgemeinschaft teilnehmen und danach in der Ergänzungsprüfung mindestens die Note „ausreichend“ erzielen. Das Latinum wird gefordert für Germanistik und Anglistik, für Französisch und Geschichte als Nebenfächer sowie für Magisterstudiengänge in Ethnologie, Volkskunde, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft, Orientalistik, Philosophie, Pädagogik, Slawistik, Romanistik und Ostasienwissenschaften.
    Für das Jura-, Zahnmedizin- und Medizinstudium wird kein Latinum mehr gefordert.

Bitte geben Sie den Meldebogen (s. Beiblatt) bis spätestens 16.03.2018 bei dem jeweiligen Klassenlehrer ab.

 [Formular zum Herunterladen]