Jugend trainiert für Olympia  

Basketball-Mädchenmannschaft Vize-Landesmeister

Die Basketballmädchen vom Friedrich-Ebert-Gymnasium Sandhausen (FEG) sind Vizelandesmeister Baden-Württemberg im Wettkampf II.

 Am 23. März 2011 fand in Tübingen das Landesfinale des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ WKII statt, bei dem sich die Mädchenmannschaft des FEG in einem spannenden Finale knapp der siegreichen Mannschaft vom Burggymnasium Schorndorf geschlagen geben musste. Es waren sechs Punkte, die zum Sieg fehlten (22:28) und damit für die Fahrt zur Schulmeisterschaft Basketball Anfang Mai 2011, die in Berlin stattfindet und wo  aus 16 Landesmeistern der Bundessieger ermittelt wird.

Dennoch gibt es am FEG Sandhausen, so der langjährige Betreuer der Basketball-Mannschaften am Friedrich-Ebert-Gymnasium, Kurt Schlund, die besten Basketballspieler in Baden-Württemberg und dass dies so bleiben wird, davon ist der Sportlehrer überzeugt. Im nächsten Jahr soll wieder mit einem Sieg an die Superergebnisse vergangener Jahre angeknüpft werden, wo es für das FEG bereits Erste, Zweite, Dritte und Vierte Plätze im Basketball gegeben hat. 

Die erfolgreichen Spielerinnen, die das FEG im Landesfinale 2011 in Tübingen vertreten haben, sind Vereinsspielerinnen  des KuSG Leimen und der TG Sand-hausen (Abt. Basketball). Bei ihren Vereinen erhalten die Spielerinnen, so Kurt Schlund, eine sehr gute Ausbildung, die sie gerne und, wie zu sehen ist, mit Erfolg für das FEG einsetzen.  „Den Vereinen ist für diese Arbeit sehr zu danken“, äußert sich Sportlehrer Schlund und ihm ist dabei auch das volle Engagement für sportliche Kämpfe anzumerken.

Für das Friedrich-Ebert-Gymnasium Sandhausen traten im Landesfinale an:

Carolina Brandt, Sara Dangel, Julia Fuchs, Paula Gieser, Hendrike Knust, Sophie Merz, Jennifer Reichel, Tamara Saam, Marlene Scholz