Europa - Überblick  

Partnerschule für Europa

22.6.2014

(br) Punktgenau zur Abiturfeierer des ersten Jahrgangs bilingual unterrichteter Schülerinnen und Schüler (deutsch-englisch) am Friedrich-Ebert-Gymnasium Sandhausen erhielt die Schule vom Kultusministerium Baden-Württemberg das Logo „Partnerschule für Europa“ verliehen. Mit dieser Ankündigung konnte OStD Peter Schnitzler bei der Verabschiedung des Abíturjahrgangs 2013/2014 die Anwesenden überraschen. Zum ersten Mal erhielten an diesem Abend die ersten Schülerinnen und Schüler des bilingualen Zuges neben dem Abiturzeugnis die Zertifikate für die erfolgreiche Absolvierung eines dreistündigen bilingualen Seminarkurses sowie des „Internationalen Abiturs Baden-Württemberg“, dessen Grundlage der Besuch des fünfstündig unterrichteten Faches Biologie sowie die schriftliche Abiturprüfung in diesem Fach ist -“Congratulations!“ allen.

In der Urkunde „Partnerschule für Europa“ wird dem FEG Sandhausen attestiert, dass es besonders auch durch die Profilierung „bilingual“ zur „Europafähigkeit“ von Schülerinnen und Schüler sowie zu deren interkultureller Kompetenz beitrage. Mit dem Unterrichten mehrerer Fremdsprachen – Englisch, Französisch, Latein und Italienisch im Regelunterricht – werden wichtige Grundlagen gelegt, die in den seit langen Jahren stattfindenden Begegnungsmaßnahmen des FEG mit Schulen in und außerhalb von Europa in der Praxis zur Anwendung gebracht werden können. Zahlreiche und vielfältige Projekte wie Comenius (Sprachassistenzlehrkräfte, Multilaterale Schulprojekte), die sehr erfolgreiche Teilnahme am Europäischen Schülerwettbewerb und die Bereitschaft des FEG als Schulgemeinschaft, Schülerinnen und Schüler sowie deren Begleitlehrkräfte aus allen Erdteilen bei sich zu beherbergen und ihnen ein Stückchen deutscher Kultur und einen weiteren Blickwinkel in und von Europa zu vermitteln, fördern das gegenseitige Verstehen aktiv und haben nun dazu beigetragen, dass dem Friedrich-Ebert-Gymnasium Sandhausen das Logo „Partnerschule für Europa“ verliehen wurde. Das Logo, so Peter Schnitzler, mache deutlich, dass sich das FEG Sandhausen als eine Schule mitten in Europa und als Partner für Europa und darüber hinaus verstehen könne. Dieser Schritt in der Schulentwicklung des Friedrich-Ebert-Gymnasiums sei ein wichtiger, den es zu feiern gelte. Prima!

Urkunde des Ministers für Kultus, Jugend und Sport