Irland 2010  

Schüleraustausch mit dem Tullamore College, Republik Irland

Unsere Schule pflegt einen Schüleraustausch mit dem irischen Tullamore College. Der Austausch findet in der Regel mit Schülern der neunten Klassen statt.


Im Oktober 2010 begab sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der neunten und zehnten Klassen des FEG Sandhausen auf eine Reise nach Irland. Ziel war das Tullamore College in der Hauptstadt des County Offaly im Herzen der Republik Irland. Es war der zweite Besuch an unserer neuen Partnerschule. Die Schüler waren in Gastfamilien untergebracht und die Gastschule hatte ein großartiges Programm für uns auf die Beine gestellt. Am ersten Tag lernten wir den Unterricht an irischen Schulen kennen und übten uns in irischer, das heißt gälischer Konversation. Jeder Schüler durfte beispielsweise seinen Namen auf Irisch sagen, also etwa „Jan is ainm dum.“ Den Dienstag verbrachten wir auf einem Bauernhof, der sich auf Erlebnispädagogik spezialisiert hat. Das hieß irische Trommel (Bodhran) spielen, irische Tänze einstudieren, Ferkel fangen, ins Moor springen (freiwillig!), Brot backen und eine Kuh melken. Am nächsten Tag besuchten wir die alte Klosteranlage von Clonmacnoise mit ihren bekannten keltischen Kreuzen und der Kapelle des Heiligen Ciarán. Am Donnerstag wanderte ein ehemaliger Lehrer mit uns durch die Slieve Bloom Mountains, wobei wir konsequent alle Wege mieden und querfeldein marschierten. Ein besonderes Erlebnis, zumal die letzten Meter ein Fluß zu überqueren war. Das ging nicht ohne nasse Schuhe. Der letzte Programmpunkt der Woche in Tullamore war eine Zugfahrt in die Metropole der Westküste, Galway. Der Höhepunkt der Woche war aber sicherlich ein Folkloreabend im dem Schloss der Stadt, Charleville Castle, wo sogar ein Gespenst leben soll. Wir bekamen irische Tänze, Jigs, Reels, Hornpipes und Polkas geboten, durften auch selbst tanzen und mitsingen und waren überwältigt von der Stimmung und Gastfreundschaft der Iren. Jeder Schüler hat natürlich noch viele persönliche Erlebnisse mit seinem Gastgeber zu berichten. Wie sehr die beiden Schülergruppen zusammen gewachsen sind, sieht man einerseits an der Tatsache, dass beim Abschied am Samstag reichlich Tränen flossen, aber auch daran, dass deutlich mehr Iren im April zum Gegenbesuch kommen wollen, als Deutsche im Oktober in Irland waren.

Wir hängten noch wie geplant drei Tage in Dublin an und besuchten viele Museen, vom klassischen Trinity College mit dem Book of Kells bis hin zum neu eröffneten „Leprechaun Museum“, das Besuchern die Welt der mythologischen Zwerge auf vielfältige Weise nahebrachte. Aber Dublin hat auch Natur zu bieten. Einmal mit dem Stadtbus zur Halbinsel Howth fahren und schon kann man an steilen Klippen und zu Leuchttürmen wandern.

Die neun Tage waren viel zu schnell vorbei, die Eindrücke überwältigend und die Iren unglaublich herzlich und gastfreundlich. Wir freuen uns auf den Gegenbesuch im April.

 


Tullamore 2010

Ha'Penny Bridge Dublin
Großer Empfang in Tullamore
Halloweenmaskenbasteln im Kunstunterricht
Charleville Castle
Causey Farm
Bodhranspielen auf Causey Farm
Das Moor
Tullamore College
Clonmacnoise
Tänze beim Folkloreabend
Slieve Bloom Mountains
Temple Bar Dublin
The Spire, Dublin