2016 Jan Lesung  

Lesung von Mehrnousch Zaeri-Esfahani

Am 21. Januar 2016 besuchte die bekannte, ursprünglich aus dem Iran stammende Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani das FEG, da alle 6. Klassen in ihrem Theaterstück ,,Weil wir kein Deutsch konnten“ gewesen waren. Sie hatte viele Gegenstände (inklusiv Spielsachen) dabei, die aus ihrer Kindheit stammten. Der größte Teil der Lesung bestand darin, dass sie aus ihrem Buch „33 Bogen und ein Teehaus“ vorlas. Teilweise gab es sehr witzige Stellen. Das Buch kann nur weiterempfohlen werden, denn darin erzählt Mehrnousch Zaeri-Esfahani sehr lebendig über ihr halbes Leben. Sie berichtet von ihrer Flucht als Kind aus dem Iran und wie schwierig es war, nach Deutschland zu kommen und sich dort zurechtzufinden. Am Ende der Lesung durften die Kinder der Autorin Fragen stellen, egal ob über ihr eigenes Leben oder über die jetzige Flüchtlingssituation, und natürlich hat sie die auch alle geduldig beantwortet.  

Bericht von Lars Teichert, Anton Eppler und Joshua Reinhardt (6c)