Prävention am FEG

Ein wichtiges Ziel unserer schulischen Arbeit ist es, bei unseren Schülerinnen und Schülern lebensbejahende Verhaltensweisen zu fördern, sie bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen und dazu beizutragen, dass sie über die Voraussetzungen für eine gute Lebenskompetenz verfügen und somit als eigenverantwortliche, selbstbewusste und -bestimmte Schüler/innen die Schule verlassen können.

Die Präventionsarbeit, die die gesamte Schulgemeinschaft mit einbinden soll, trägt wesentlich dazu bei, Fehlverhalten vorzubeugen, die Schülerinnen und Schüler für gewisse Gefahren und Risiken zu sensibilisieren und ihnen Möglichkeiten an die Hand zu geben, mit problematischen Situationen zurechtzukommen.

Unsere Präventionsarbeit trägt zudem dazu bei, das Klassen- bzw. Schulklima zu verbessern, in der Hoffnung, ein optimiertes Lern- und Lebensumfeld zu schaffen, welches sich positiv auf die Leistungen unserer Schüler auswirkt.

Konkrete Maßnahmen

Zu den regelmäßigen Aktivitäten im Bereich gehören am FEG:

  • Präventionsprogramm ‚ohne Kippe‘ mit Besuch der Heidelberger Thoraxklinik
  • Kooperation mit der Polizei Sandhausen zu verschiedenen Themen
  • Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V.: Aktion Jugendschutz
  • Alkoholprävention in Zusammenarbeit mit den „Anonymen Alkoholikern“
  • Workshops mit den Weinheimer Jugendmedien
  • Veranstaltungen für Eltern und Schüler zum Thema Medienpädagogik

Dazu kommen zahlreiche, in den Unterricht oder Klassenlehrerstunden integrierte Einheiten und Workshops zu den genannten Bereichen für alle Klassen sowie - je nach Klassensituation - auch individuell von Klassenlehrern, Fachlehrern, der Schulsozialarbeiterin oder externen Partnern organisierte Veranstaltungen im Bereich der Erlebnispädagogik, moderne Medienwelt, Sucht- oder Gewaltprävention.

Ansprechpartner:

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an Nicole Jones oder Simone Schneider.

Adventskalender 2020

Nr. 3: Prävention

Wir legen Wert darauf, dass man am FEG nicht nur Fächer lernt, sondern auch etwas fürs Leben. Ein wichtiger Baustein dabei ist Prävention.

Sie stärkt die Persönlichkeit unserer Schülerinnen und Schüler und das Umfeld, in dem sie lernen. Gerade in schwierigen Phasen wie der aktuellen ist es wichtig, positiv denkend durchs Leben zu gehen und unheilbringenden Verlockungen widerstehen zu können.

Zurück zu: